Partnerland China präsentiert Neuorientierung der Wirtschaft

Deutsche Unternehmen erhöhen Investitionen in China

– China setzt auf Umweltschutz und saubere Energieerzeugung
– Partnerlandmotto “Green + Intelligence” fügt sich harmonisch in
HANNOVER-MESSE-Leitthema “greentelligence” ein

Unabhängig von der europäischen Finanzkrise – die
Geschäftsbeziehungen zwischen China und Deutschland laufen
überdurchschnittlich gut. Das zeigt auch das starke Interesse
deutscher und chinesischer Industrieunternehmen an der HANNOVER MESSE
2012. Jeder zehnte Aussteller der HANNOVER MESSE kommt aus China.
Seit Jahren arbeiten Deutschland und China gut zusammen. Deutsche
Unternehmen verkaufen Maschinen und Anlagen, elektrotechnische
Produkte und Spezialgeräte in die Volksrepublik. Nach Ansicht von
Wirtschaftsexperten bleibt China auf absehbare Zeit der wichtigste
asiatische Markt für deutsche Unternehmen. Umgekehrt ist Deutschland
für die Chinesen der wichtigste Handelspartner in Europa.

Der Mittelstand hat dies längst erkannt. Mit zunehmender Erfahrung
der deutschen Wirtschaft in China hat sich auch der Mittelstand
verstärkt in Asien engagiert. Eine Umfrage der Deutschen
Handelskammer zu den Geschäftserwartungen deutscher Unternehmen in
China kommt zu dem Ergebnis, dass fast 90 Prozent der befragten
Unternehmen bis 2015 ihre Investitionen erhöhen wollen, für drei
Viertel der Unternehmen ist China eines der drei wichtigsten
Zielländer für neue Investitionen. Mehr als die Hälfte der
Unternehmen planen bis 2015 neue Repräsentanzen oder
Produktionsstätten in der Volksrepublik. Damit ist China auch künftig
ein Markt mit großem Potenzial für die deutsche Industrie.

Das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012 will mit seinem Auftritt
deutlich machen, dass es ein ernstzunehmender Partner im Bereich der
Forschung und Entwicklung ist. Die Umwandlung der eigenen Wirtschaft
will China durch mehr ausländische Investitionen beschleunigen. Im
Fokus der Volksrepublik stehen dabei unter anderem neue Entwicklungen
in der industriellen Fertigung hochwertiger Produkte, beim
Umweltschutz sowie der sauberen Energieerzeugung und -versorgung.

China präsentiert sich auf der HANNOVER MESSE 2012 mit dem
Leitthema “Green + Intelligence”. Damit ergänzt die Volksrepublik auf
ideale Weise das Leitthema “greentelligence” der HANNOVER MESSE. Das
Leitthema zieht sich durch alle acht Leitmessen der HANNOVER MESSE.
In der Industrie gewinnt die intelligente Verbindung von effizienten
Verfahren, umweltverträglichen Materialien und nachhaltigen
Erzeugnissen immer weiter an Bedeutung.

Die Regierung der chinesischen Volksrepublik hat das erkannt. Im
aktuellen Fünfjahresplan sind diese Ziele festgehalten. Der Staatsrat
der Volksrepublik hat in dem Plan sieben Zukunftsindustrien
Wachstumsziele verordnet: Energie-, Nachhaltigkeits- und
Umweltschutztechnologien sollen demnach in fünf Jahren mit acht
Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beitragen, 2020 sollen es 15 Prozent
sein.

Mit der HANNOVER MESSE nutzt das Partnerland China eine
erstklassige Plattform, um den Wandel der Wirtschaft in die weltweite
Öffentlichkeit zu tragen und neue Märkte zu erschließen. Schon jetzt
hat die Entwicklung der chinesischen Volkswirtschaft dazu geführt,
dass China in vielen Spitzentechnologien ein ernstzunehmender
Wettbewerber der westlichen Industrien geworden ist.

Beispielsweise hat die Volksrepublik in den vergangenen Jahren den
Wandel von einer ressourcenintensiven Produktion zu
umweltfreundlichem und energieeffizientem Wirtschaften vollzogen. Das
belegt eine Analyse des US-amerikanischen Worldwatch Institutes,
wonach China schon heute als Produzent von Energiesparlampen,
Windenergieanlagen und Photovoltaikmodulen weltweit führend ist.
Umweltfreundliche chinesische Technologien zeigen demnach in Europa
und Nordamerika schon jetzt eine starke Präsenz. Wirtschaftsexperten
erwarten weiteres Wachstum, da es enge Kooperationen zwischen
Regierung und Wirtschaft gibt, die durch Steuererleichterungen und
milliardenschwere Forschungsprogramme gestützt werden.

Im Rahmen der HANNOVER MESSE wird China neben der neuen
Industriepolitik, der nachhaltigen Energieerzeugung und -versorgung
sowie intelligenten Fertigungsverfahren einen Schwerpunkt auf das
Thema Mobilität legen. China investiert beachtliche Summen in die
Forschung und Entwicklung von Kerntechnologien für umweltfreundliche
Fahrzeuge. Für die Energieeinsparung und Entwicklung sowie Produktion
neuer Elektrofahrzeuge kalkuliert China bis 2020 Investitionen von
mehr als elf Milliarden Euro ein. Nach Angaben des Ministeriums für
Industrie- und Informationstechnologie (MIIT) will die Volksrepublik
zum weltweit größten Hersteller in diesem Segment aufsteigen. Wie
weit China mit seinen Technologien ist, wird es auf der HANNOVER
MESSE 2012 zeigen.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 23. bis 27.
April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereint
acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy,
MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica,
IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen
der HANNOVER MESSE 2012 sind Industrieautomation und IT, Energie- und
Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien
und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China ist das
Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christian Riedel
Tel.: +49 511 89 31019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.hannovermesse.de/presseservice

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>